Das „Franz Binder”-Völkerkundemuseum


About

Das „Franz Binder”- Völkerkundemuseum wurde 1993 als erstes und einziges außereuropäisches Etnographisches Museum in Rumänien eröffnet. Das Museum befindet sich im Kleinen Ring Nr. 11 in Sibiu und ist Teil des nationalen ASTRA- Museumskomplex.

Der Museumssitz ist ein historisches Gebäude im neugotischen Stil, gebaut zwischen 1865-1867. Es diente anfänglich als Zentrum der Zünfte, unter der Benennung Haus des Handwerkerverbandes. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird das Gebäude als Hermeshaus bekannt und hat unterschiedliche Nutzungen (Handels- oder Verwaltungsraum) bis 1989, als der Ort renoviert wird und Ausstellung für das „Franz Binder”-Museum wird.

Das Museum beherbergt die Dauerausstellung „Von Kultur und Kunst der Völker der Welt“, sowie Wechselausstellungen unter der Benennung „Von der handwerklichen Schaffung der Völker der Welt“. Das Musem verfügt derzeit über 3.000 Exponate aus Nordafrika und das Quellgebiet des Nils, China, Japan, Ozeanien, Kleinasien , Brasilien, Lappland oder Australien. Diese werden in „alte“ Sammlungen (erworben bis zur zweiten Hälfte des XIX. Jahrhunderts) und „neue“ Sammlungen (erworben nach 1990) geteilt.

Photo Gallery

Similar Suggestions

The Zosim Oancea Priest Glass Icons Museum

Kreis Sibiu / Museum

Das Jagdmuseum „August von Spieß”

Museum

"Das Blaue Stadthaus - Rumänische Kunstgalerie”

Museum

„Emil Sigerus"-Museum für siebenbürgisch-sächsische Volkskunde

Museum

Das ASTRA-Museum der siebenbürgischen Kultur

Museum